Interessante Links

Logo Verbandsgemeinde Monsheim und externer Link

Touristinfo

Logo www.rheinhessen.de und externer Link
Logo Verkehrsverbund Rhein-Neckar und externer Link

Fahrplanauskunft

Logo www.suedl-wonnegau.de und externer Link
Logo www.m-r-n.com und externer Link
Logo wikipedia.de und externer Link

Logo der Verbandsgemeine Monsheim
Die Ortsgemeinde Hohen-Sülzen gehört zur Verbandsgemeinde Monsheim.

» Startseite > Tourismus > Veranstaltungen >  WeinbergsHäuschenWanderung

WeinbergsHäuschenWanderung

Wo’s Fähnche hängt, wird ausgeschenkt - Am zweiten Sonntag im August lädt der Weinort Hohen-Sülzen zur jährlichen Weinbergshäuschenwanderung ein.

Als die Wanderfreunde aus Hohen-Sülzen in den Neunzigern erstmals unter dem Motto Wo´s Fähnche hängt wird ausgeschenkt zur Wanderung durch die Weinberge des kleinen Weinorts einluden, hätte wohl niemand darauf gewettet, dass es im Jahr 2016 die 23. Wanderung geben wird. Im Laufe der Jahre hat die Wanderung einige kleine Änderungen erfahren: Der Standort des einen oder anderen Weinbergshäuschen hat sich verändert, die Route wurde angepasst und die Betreiber der ersten Stunde wurden teils durch andere abgelöst oder haben sich gar verabschiedet.
Doch eines ist bei der Wanderung gleich geblieben: Die Freude an einer überschaubaren Wanderung, die die Teilnehmer in »Ecken« rund um Hohen-Sülzen bringt, die man so nicht täglich besucht. Gleich geblieben ist auch die Freude an der Einkehr entlang der Route.

Zwischen 11 und 18 Uhr leitet die Wanderroute durch den romantischen Ort, als auch durch die Weinberge Hohen-Sülzens. Die Strecke verläuft in Teilstücken über den Barbarossa Radweg als auch über den Froschwanderweg. Die Route selbst dürfte auch ungeübten Wanderern keine ernsthaften Schwierigkeiten bereiten, da sich die Gesamtlänge mit knapp 4 km in Grenzen hält. Ausgemachtes Ziel ist das hautnahe Erleben der Weinberge und das Kennenlernen der Hohen-Sülzer Weine.

Natürlich kommt die Geselligkeit nicht zu kurz, denn entlang der Wanderroute gibt es an allen Stationen die Möglichkeit für eine Rast. Ob man als Wanderer mitten in den Weinbergen, an einem Weinberghäuschen oder in einem Hof in Hohen-Sülzen eine Pause einlegt - immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die »Häuschen« bieten neben Hohen-Sülzer Weinen auch ein abwechslungsreiches Speisenangebot an.
Dabei reicht das Angebot von Flammkuchen über Winzerweck, Schnitzel bis hin zu armen Rittern und Kaffee und Kuchen.

Das Programm für 2016 wird im Veranstaltungskalender veröffentlicht.

Ein spezielles Reglement für die Wanderung gibt es nicht. Vielmehr kann an jeder Stelle in den Rundkurs eingestiegen werden. Für nicht Ortsansässige empfiehlt sich die Anfahrt mit der Bahn, denn die Wanderroute führt am Hohen-Sülzer Bahnhof vorbei. Für Teilnehmer, die mit dem Auto anreisen, dürfte das Dorfgemeinschaftshaus der ideale Einstiegspunkt sein.

Das Weindorf Hohen-Sülzen freut sich auf die Teilnahme vieler Wander- und Weinfreunde aus der nahen und fernen Umgebung!


nach oben