Interessante Links

Logo Verbandsgemeinde Monsheim und externer Link

Touristinfo

Logo www.rheinhessen.de und externer Link
Logo Verkehrsverbund Rhein-Neckar und externer Link

Fahrplanauskunft

Logo www.suedl-wonnegau.de und externer Link
Logo www.m-r-n.com und externer Link
Logo wikipedia.de und externer Link

Logo der Verbandsgemeine Monsheim
Die Ortsgemeinde Hohen-Sülzen gehört zur Verbandsgemeinde Monsheim.

» Startseite > Rathaus > Ortsnachrichten >  Änderung der ÖPNV-Wabengrenzen

Änderung der ÖPNV-Wabengrenzen

In der VG Monsheim werden die ÖPNV-Wabengrenzen geändert, so dass es für die Fahrgäste von und nach Hohen-Sülzen keine Benachteiligung mehr gibt

Die Gemeinden Monsheim und Offstein liegen seit der Gründung des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar in der Wabe 42, Hohen-Sülzen wurde damals der Wabe 53 zugeordnet.
Für Fahrten von Monsheim nach Offstein wird seither eine Wabe (Preisstufe 1 - 2,10 €) berechnet, während für die entfernungsmäßig kürzere Strecke von Hohen-Sülzen nach Monsheim zwei Waben (Preisstufe 2 - 2,60 €) zu zahlen waren.
Darauf hatte Ratsmitglied Martin Helmling (Bündnis90/Die Grünen) in einer Sitzung des Verbandsgemeinderates hingewiesen.

VG Bürgermeister Ralph Bothe hatte sich daraufhin an die Geschäftsleitung des Verkehrsverbundes gewandt und in gemeinsamen Gesprächen mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms erreicht, dass diese nicht nachvollziehbare Ungleichbehandlung zum Jahreswechsel 2018/2019 aufgehoben werden konnte und Hohen-Sülzen nun ebenfalls der Wabe 42 zugeordnet wurde.

Durch die Änderung können nun auch Fahrgäste von und nach Hohen-Sülzen mit der Preisstufe 1 nahezu in der gesamten VG Monsheim den ÖPNV mit Bus und Bahn nutzen. Die Kosten für die einfache Fahrt verringern sich um 0,50 €.

Ihre Verbandsgemeindeverwaltung

(Quelle: Amtsblatt VG Monsheim vom 15. März 2019, Ausgabe Nr. 11)


nach oben