Interessante Links

Logo Verbandsgemeinde Monsheim und externer Link

Touristinfo

Logo www.rheinhessen.de und externer Link
Logo Verkehrsverbund Rhein-Neckar und externer Link

Fahrplanauskunft

Logo www.suedl-wonnegau.de und externer Link
Logo www.m-r-n.com und externer Link
Logo wikipedia.de und externer Link

Logo der Verbandsgemeine Monsheim
Die Ortsgemeinde Hohen-Sülzen gehört zur Verbandsgemeinde Monsheim.

» Startseite > Rathaus > Ortsnachrichten >  Großes Sausen in Hohen-Sülzen

Großes Sausen in Hohen-Sülzen

Sommerfest der FWG ein voller Erfolg

“Endlich wieder ein Fest im Dorf und nach sechs Jahren Abstinenz wieder ein Bobby-Car Rennen.” So oder ähnlich hörte man es am Sonntag an allen Tischen rund um das Dorfgemeinschaftshaus in Hohen-Sülzen. Wein, Bier, Würstchen und Steaks, das klassische Paket gewürzt mit dem Bobby-Car Rennen, das wollten über 300 Gäste bei tollem Wetter in unserem 700 Seelen Dorf gerne miterleben. Ein Team von 40 Helfern, unterstützt von den Kerweborsch war von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr in 4 Schichten im Einsatz und wurde zeitweise an seine Grenzen gebracht, als um die Mittagszeit viele hungrige und durstige Mäuler anstanden, um Essen und Getränke in Empfang zu nehmen.

Ermöglicht wurde das Bobby-Car Rennen durch viele Sponsoren (Ctiy Med/ Schmitt Sanitär/ Spanier-Gillot/ Springer Verputzter/ Siebert Immobilien/ Decker-Mahr Dachdeckerei/ Motorrad Hoffmann/ My Toys Worms) die nicht nur Geld für Pokale und Sachpreise spendierten, sonder auch insgesamt sieben Bobby-Cars nur für diesen Tag kauften und jedem zum Fahren zur Verfügung stellten. Schon bei der Eröffnung um 11:00 Uhr sah man die ersten Kinder mit Helm und Schützer herumlaufen, die es nicht erwarten konnten endlich um 13:00 Uhr auf die Piste zu gehen.

Gefahren wurde in sechs Gewichtsklassen auf der Wormser und Offsteiner Strasse. Ab 70 kg wurde dann der Startpunkt erhöht und es ging bereits am Dorfeingang Pfeddersheimer Strasse los. Mit Maximalgeschwindigkeiten von über 30 km/h wurden Material und Piloten an Ihre Grenzen gebracht und es gab auch den ein oder anderen Ausfall, da die Fahrzeuge nicht immer den Belastungen standhalten konnten. Die Strecke war teilweise mit Strohballen abgesperrt, auf denen die Zuschauer mit La-Ola-Wellen die Fahrer anfeuerten: Von kleinen Kindern über Jogger, bis zu Rugby-Stürmern oder Papa gegen Sohn. Jeder konnte mitfahren.

Unsere Jüngsten auf der Startrampe. Klasse bis 25kg. Foto: A Morweiser

Über 45 Starter kämpften um die Pokale. Die „Kleinen“ benutzen noch zur Unterstützung ihre Füße, in den „Schweren Klassen“ mussten zur Sicherheit die Füße immer oben bleiben. Hilfreich waren hier die Motorradjacken und Helme, die die Firma Hofmann an diesem Tag jedem zur Verfügung stellte. Das Geheimnis der Geschwindigkeit sind wohl die Schmiermittel, denn die Familie Siebert konnte - wie auch vor sechs Jahren - in jeder Klasse die schnellsten Boliden auf die Strecke bringen.

Sieger:in in der Startklasse bis 70kg. Foto: U. Schmitt

Ergebnisse vom diesjährigen Bobby-Car Rennen

bis 25 kg: 1. Lein Mehl | 2. Theo Morweiser | 3.Maxim Weiler

bis 35 kg: 1. Leonie Obermeier | 2. Jonas Seitz

bis 45 kg: 1. Jan-Philpp Furtwängler | 2. Luisa Siebert | 3. Alina Hoffmann

bis 70 kg: 1. Amelie Goos | 2. Leon Gross | 3. Wolfgang Riecker

bis 90 kg: 1. Michael Siebert | 2. Matteo Siebert | 3. Michael Decker-Mahr

Sonderklasse (über 90 kg und getunte Bobby-Cars): 1. Dieter Hofmann | 2. Mario Burdenski | 3. Till Blasius

Familienpokal: Familie Hofmann, Hohen-Sülzen

Das nächste Sommerfest mit FWG-Bobby-Car Rennen wird dann in zwei Jahren, 2024 stattfinden!


nach oben