Interessante Links

Logo Verbandsgemeinde Monsheim und externer Link

Touristinfo

Logo www.rheinhessen.de und externer Link
Logo Verkehrsverbund Rhein-Neckar und externer Link

Fahrplanauskunft

Logo www.suedl-wonnegau.de und externer Link
Logo www.m-r-n.com und externer Link
Logo wikipedia.de und externer Link

Logo der Verbandsgemeine Monsheim
Die Ortsgemeinde Hohen-Sülzen gehört zur Verbandsgemeinde Monsheim.

» Startseite > Leben in Hohen-Sülzen > Verschönerungsverein 1974 e.V. > Jahreshauptversammlung am 25.01.2017

Jahreshauptversammlung am 25.01.2017

Niederschrift zur Jahreshauptversammlung

Verschönerungsverein 1974 Hohen-Sülzen e.V.

Anwesende Vereinsmitglieder: Rainer Blasius, Tillmann Dörr, Frank Gaedt, Kurt Görisch, Martin Helmling, Björn Jäger, Michael Glöckner-Klingmann, Vera Glöckner-Klingmann, Claudia Kloster, Werner Kloster, Hubert Laininger, Claire Ludlow, Eberhard Papsch, Johannes Reuvers, Renate Reuvers, Beatrix Schiffer, Hans Jürgen Schmitt, Johann Schneider, Jutta Schneider, Lothar Steiger

TOP 1:

Um 19.40 Uhr Begrüßung durch Frank Gaedt, den 1. Vorsitzenden.
Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder im Jahr 2016: Horst Furler, Monika Holzwarth, Gerda Schneider.
Begrüßung der neuen Mitglieder

TOP 2:

Jahresbericht des 1. Vorsitzenden zum Jahr 2016:
Die Schwerpunkte der Arbeiten/Maßnahmen waren:

  • Teilnahme am Dreck-Weg-Tag
  • Beschaffung von Bänken aus Recyclingkunststoffteilen zur Montage und Aufstellung im Ort
  • Bepflanzung und Pflege von Pflanzringen am Hang der Pfeddersheimer Straße (nördlicher Ortseingang)
  • Ersatzpflanzung für einen eingegangenen Baum in der Wallstraße
  • Reinigung und Pflege der Boulebahn hinter dem DGH
  • Spende für die neue Schaukel auf dem Kinderspielplatz

TOP 3:

Kassenbericht durch Michael Glöckner-Klingmann:
Der Verein hatte Ausgaben für Maßnahmen im Ort (siehe oben). Die Einnahmen kamen aus den Mitgliedsbeiträgen und aus Spenden.
Der aktuelle Kassenstand wird mitgeteilt und erläutert, das Konto weist ein Guthaben auf.

TOP 4:

Bericht der Kassenprüfer:
Die beiden Kassenprüfer Björn Jäger und Lothar Steiger erläutern die durchgeführte Kassenprüfung, die ohne Beanstandung verlaufen ist. Die sehr transparente und gewissenhafte Kassenführung wird besonders positiv hervorgehoben.

TOP 5:

Entlastung des Kassenwarts:
Auf Antrag wird dem Kassenwart per Handzeichen einstimmig Entlastung erteilt.

TOP 6:
Termine/Planungen/Beschlüsse für 2017:
Die anwesenden Vereinsmitglieder erteilen nach ausführlicher Aussprache per Abstimmung ihre Zustimmung zu folgenden Maßnahmen:

11. März 2017: Zusammenbau der Bänke aus Recyclingkunststoff.

18. März 2017: Aufbau (Positionierung und Verankerung) der neuen Bänke im Ort und in der Gemarkung.

18. März 2017: Dreck-Weg-Tag in der Gemarkung unter der Leitung und Verantwortung des Vereins

08. April 2017: Reinigung und Pflege der Boulebahn hinter dem DGH, evtl. auch Auftrag zusätzlichen Splitts

08. April 2017: Reinigung der Umgebung des Denkmals an der alten Eiche.

Ersatzpflanzung eines Baums am südlichen Ortseingang; Erstellung eines Gießplans.

Holzbänke im Ort: Die defekten Holzteile einer alten Bank sollen im Frühjahr durch neue Recyclingkunststoffteile ersetzt werden. Ergibt eine Überprüfung dieser Bank im Herbst, dass die Reparatur längerfristig erfolgreich war, sollen Recyclingkunststoffteile für weitere vier Bänke gekauft und danach eingebaut werden.

Der Verein beschließt (einstimmig, ohne Enthaltung), sich mit einer Spende in Höhe von € 4000,- an der Einrichtung des neuen Mehrzweckraums im EG des Rathauses zu beteiligen. Die Spende wird zweckgebunden an den Kauf von Einrichtungsgegenständen, die von den Bürgern bei Feiern benutzt werden können.

Der Vereinsvorstand wird beauftragt,

  • den Verein am Dorfgemeinschaftstag (30. April 2017) den Feiernden vorzustellen und auf die Vereinsaktivitäten hinzuweisen.
  • beim Spatenstich für den neuen Kinderspielplatz im Neubaugebiet (März-April 2017) dort ein kleines Fest zu organisieren und dabei für den Verein zu werben.

Der Verein erklärt, sich bei Nachfrage durch den Ortsbürgermeister an Arbeiten zur Dorfverschönerung beteiligen zu wollen.

Der Ortsbürgermeister teilt mit, dass inzwischen die Genehmigung dafür vorliegt, das Gitter am Denkmal an der alten Eiche reparieren lassen zu können. Der Verein erklärt, sich an den Reparaturkosten beteiligen zu wollen.

Der Verein bittet den Ortsbürgermeister, die beiden Ortspläne in den Schaukästen (am DGH und Bahnhof) aktualisieren zu lassen.

Die Jahreshauptversammlung wird um 21.05 Uhr vom 1. Vorsitzenden geschlossen.

E. Papsch, Schriftführer


nach oben